Seminarleitung

Home/Seminarleitung
Seminarleitung 2017-07-21T07:01:00+00:00

Nicolai Romanowski

Leiter des Pädagogischen Forums für Yoga (PFY).

Ich habe  vor über 30 Jahren mit dem regelmäßigen unterrichten von Yoga angefangen. Während meiner Lehrzeit, die übrigens nie aufhören sollte, habe ich verschiedene Yogaschulen besucht:

Swami Dhirendra Brahmachari

Swami Dhirendra lebte in Delhi (Indien) und war ein sehr bekannter und anerkannter Yogameister in Indien, der auch Indira Gandhi unterrichtet hat. Bei ihm und seiner damaligen Schülerin Ursula (Uma) Messall habe ich Reinigungsübungen und subtile Yogaübungen erlernt, welche sich auch bei älteren, kranken und geschwächten Menschen bewährt haben.

Berufsverband der Yogalehrer (BDY)

Beim Berufsverband habe ich ein siebenjähriges Yogakontaktstudium absolviert und wurde solide und umfangreich in vielen Aspekten des Yoga ausgebildet, wobei ich während meines Yoga- Studiums mit verschiedenen Yogaschulen in Kontakt kam mit Iyengar, Sivananda, Yesudian, besonders hat mich der Yogalehrer und Arzt Dr. Bhole aus Bombay (Indien) in der Yogatherapie, Philosophie und Pranayama (Atemübungen des Yoga) inspiriert.

Yoga der Energie

„Der Yoga der Energie“ von „Lucian Ferrer“, der herausragend von dem bekannten französischen Yogalehrer Boris Tatzki und seiner Schülerin Anna Trökes unterrichtet wird und ein sehr energiereicher fließender Yoga ist.

Vini-Yoga

Am meisten Inspiration im therapeutischen Yoga habe ich durch die Yogatradition eines der größten Yogalehrer Indiens, Krishnamacharya bekommen. Sein Sohn Desikachar hat aus seinem individuellen Yoga, einen modernen konfessionsfreien und intelligenten Yoagastil, den Vini-Yoga gestaltet.Bei Dr. Imogen Dalmann, die auch Orthopädin ist, einer engen Schülerin von Desikachar habe ich mich 2,5 Jahre im therapeutischen Yoga ausbilden lassen. Dieser individuelle Yoga ist herausragend für Einzelunterricht und kranke, ältere und geschwächte Teilnehmer geeignet.

Ayurveda

Yoga und Ayurveda waren früher in Indien, vor der britischen Kolonialzeit, ein geschlossenes Übungssystem. Wobei Yoga mehr den inneren Menschen mit Yogaübungen behandelt und Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem bildet, welches meist durch äußere Anwendungen, wie pflanzliche Medizin und Ölmassagen behandelt. Zudem kann Ayurveda verjüngend wirken.
Mein Interesse an dem Ayurveda hat mich ins damalige Mahindra-Institut-von Kerstin Rosenberg und in die Ayurvedaklinik in Kassel, sowie mehrmals
nach Indien, besonders nach Kerala (Süd-Indien), geführt.

Shiatsu

Meine Ausbildung in Meridianmassage (Shiatsu) und meiner Beschäftigung mit der TCM, der Traditionellen Chinesischen Medizin, hat meinen Horizont in punkto Heilen und Therapieren noch erweitert.

Soziale und Pädagogische Berufsausbildungen

Last but not least haben meine eigenen Erfahrungen in meinen sozialen und pädagogischen Berufen als Erzieher und Diplomsozialpädagoge, in der Altenpflege und als Rückenschulleiter mich gelehrt mit den verschiedensten Zielgruppen, wie Kindern, Jugendlichen, Obdachlosen, Senioren, behinderten Menschen, sowie mit psychisch Kranken, umzugehen.

So bilden Yoga, Ayurveda, Shiatsu, Pädagogik und Sozialarbeit im unserem Yogaforum (PFY) eine einzigartige Mischung.

“Geistiges Gleichgewicht, das wird Yoga genannt “

Bhagavadgita

“YOGA -das ist das Zur Ruhe-Kommen aller seelisch-geistigen Vorgänge “

Yoga-Sutren des Patanjali